11.01.2014

Einen Mistkäfer göttlich finden - geht das?

Ja, das geht:
Im alten Ägypten, also vor meheren tausend Jahren, galt der Mistkäfer als Symbol für Glück und für Schöpferkraft - es tauchten nach Rückgang des alljährlichen Nilhochwassers nämlich so schnell unheimlich viele der sogenannten Pillendreher-Käfer auf, dass die Menschen damals glaubten, das geschehe ohne Fortpflanzung, also ohne Väter, Mütter und Kinder, daher der Glaube an die göttliche Schöpferkraft des kleinen Käfers. 
Pillendreher werden die in Afrika, den Mittelmeerländern und Südamerika lebenden Krabbeltiere genannt, weil sie rückwärts gehend mit den Hinterbeinen eine Kugel aus Mist (Kot) durch die Gegend rollen - das sieht echt witzig aus! 
Scarabäus ist übrigens ein anderer Name für den Pillendreher-Mistkäfer. Auf dem Bild unten ist ein "Heiliger Scarabäus" dargestellt, also einer der Käfer, die die alten Ägypter verehrten - ausnahmsweise zwischen den Vorderbeinen hält er die Kugel aus Mist, den er sammelt, um ihn später zu futtern... Klingt unappetitlich, ist aber praktisch, wenn Tiere den Job des Müllmannes übernehmen. Die Flügel hat der ägyptische Künstler ein bisschen arg übertrieben dargestellt - die sehen in Wirklichkeit viel schlichter aus! Es gibt auch andere Darstellungen des Scarabäus, die sogar heutzutage als Talismann, also als Glücksbringer getragen werden.

Geflügelte Skarabäus clip art 


[Das Bild stammt von:  http://de.all-free-download.com/frei-vektoren/vektoren-clip-art/gefl%C3%BCgelte_skarab%C3%A4us_clip_art_18885.html]

Übrigens: Mistkäfer gibt es auch in Deutschland, aber hier rollen sie keine Futterpillen: Die einheimischen Mist- oder Rosskäfer lieben Pferdeäpfel und buddeln sich darunter ein, graben dann einen Tunnel nach oben und fressen von unten ganz heimlich und unbeobachtet das, was sie so mögen...

*****

   



Wenn ihr dieses Symbol seht, dann könnt ihr die Zusatzinfos auf eurem Sammelblatt bei dem Tier, zu dem sie gehören, eintragen. Genau so sammeln alle Wissenschaftler  Informationen. Natürlich könnt ihr auch woanders als in diesem Blog nach passenden Infos suchen - so wird euer Lexikon richtig schön dick: einfach eine Blanco-Seite ausdrucken, wenn die Tier-Seite voll ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen